multimedia»baufortschrittsueberwachung»

Baufortschrittsüberwachung

Die Baufortschrittsüberwachung dient zur laufenden Dokumentation ihrer Baustelle. Eine Webcam erstellt automatisch und in regelmäßigen Abständen ein Bild vom Geschehen. Mithilfe eines Webbrowser kann von jedem Ort auf das Archiv mit den Bilder zugegriffen werden. Ein Kalender erleichtert die Navigation durch das Archiv. Weiters wird jeden Tag ein Zeitraffervideo vom bisherigen Verlauf der Baustelle erstellt. Dieses Video wird für die Darstellung im Internet optimiert und kann auf ihrer Homepage eingebunden werden. Wenn die Baustelle abgeschlossen ist, erhalten Sie von uns auch in Video in der maximalen Qualität. Weiters ist auch eine Live Zugriff auf die Kamera möglich um das Bild in Echtzeit zu sehen.

Funktionsumfang der Baufortschrittsüberwachung:

  • Archiv zur Speicherung der Bilder
  • Zugriff auf das Archiv von jedem PC mit Internetanschluss
  • Navigation und Anzeige der Bilder von jedem Tag
  • Live Zugriff auf die Kamera
  • Automatische Erstellung des aktuellen Zeitraffervideos der Baustelle
  • Nach Abschlus der Baustelle erhält jeder Kunde ein Video in höchster Qualität


example1

Im Archiv werden die Bilder übersichtlich und geordnet nach Datum angezeigt. Durch anklicken auf ein Vorschaubild, erfolgt die Anzeige des Bildes in einer hohen Auflösung.

example1 example1 Die Abbildung zeigt zwei Bilder aus dem Archiv, die mit der Webcam aufgenommen wurden.
Das Bild links wurde am 15.04.2010 aufgenommen und Bild rechts am 08.05.2010

Jeden Tag wird automatisch ein Video über den gesamten Baufortschritt in Form eines Zeitraffervideos erstellt. Das Video kann auch auf der Homepage integriert werden. In Zusammenarbeit mit ihrem Homepagebetreuer, können wir sie gerne dabei unterstützen die Baufortschrittsüberwachung auf ihrer Homepage einzubinden.

Video Baufortschrittsüberwachung K-E-B.com Elektrotechnik GmbH Kunde Hotel Ritzenhof
Das Video zeigt die aktuelle Baustellendokumentation von unserem Kunden Aberg Hinterthal Bergbahnen AG. Die Kamera wurde auch nach dem Bau der Liftstation am Standort belassen. Die Kamera dient nun für Marketingzwecke auf der Hochkoenig.at Webseite.